Standort und Infrastruktur

Bad Camberg ist mit rund 14.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt im Landkreis Limburg-Weilburg. Sie liegt im westlichen Hintertaunus im Goldenen Grund, etwa 30 km nördlich von Wiesbaden und 20 km südlich von Limburg an der Lahn und ist damit die südlichste Stadt im Regierungsbezirk Gießen. Bad Camberg ist der Zentralort des Goldenen Grundes mit guter Infrastruktur und Unterzentrum mit Teilfunktion eines Mittelzentrums mit ca. 40.000 Einwohnern in der Region. Der anerkannte Kneippkurort ist der älteste in Hessen und der drittälteste in Deutschland.Die Stadt liegt auf einer Höhe von 209 m. Die höchste Erhebung des Landkreises Limburg-Weilburg, das Kuhbett (526 m), liegt in der Gemarkung des Stadtteils Erbach an der Grenze zur Gemeinde Weilrod im Hochtaunuskreis.

Infrastruktur

Bad Camberg liegt verkehrsgünstig mit eigener Auf- und Abfahrt direkt an der Autobahn A 3 Köln-Frankfurt. Weiterhin führt die B8 nach und durch Bad Camberg, weitere Landesstraßen bieten gute Verbindungen in die umliegenden Regionen.

Per Bahn ist Bad Camberg mit eigenem Bahnhof an die Linien Frankfurt/Wiesbaden - Limburg angebunden, in Limburg-Süd besteht direkter Anschluss an den ICE