Die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH informiert zum ÖPNV

Die Verkehrsgesellschaft Lahn-Dill-Weil mbH (VLDW mbH) ist innerhalb des Rhein-Main- Verkehrsverbundes (RMV) eine Aufgabenträgergesellschaft für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) – das heißt, wir finanzieren Verkehre, erstellen Fahrpläne, bestellen Verkehrsleistungen auf Basis langfristiger Verkehrsverträge. Den täglichen ÖPNVBetrieb sowie Instandhaltung und Reinigung der Fahrzeuge übernehmen im VLDW Gebiet (Landkreis Limburg-Weilburg und Lahn-Dill-Kreis) unsere beauftragten Verkehrsunternehmen in eigener Verantwortung. Diese Verkehrsunternehmen stehen zur Bewertung der Entwicklungen zum neuartigen Corona-Virus direkt im Austausch mit den
relevanten Gesundheitsorganisationen und -behörden. Die Entscheidung über Maßnahmen zur Eindämmung des Virus obliegt den zuständigen Behörden.

Selbstverständlich hat die VLDW mbH den Anspruch, auch angesichts des Corona-Virus als zuverlässiger Ansprechpartner für seine Partnerunternehmen und Fahrgäste zu fungieren.Unsere Partner unterstützen wir bestmöglich dabei, eine sichere Arbeitsatmosphäre für das Fahrpersonal zu schaffen – denn nur gemeinsam mit gesunden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Bussen und Bahnen können wir für unsere Fahrgäste einen zuverlässigen ÖPNV-Betrieb sicherstellen. Verkehrsunternehmen, die den Fronteinstieg bei Bussen aussetzen und einen Mindestabstand zum Fahrer einrichten wollen, haben für die Durchführung dieser Maßnahmen zum Schutz von Fahrpersonal und Fahrgästen unsere Unterstützung. Fahrscheine werden im Bus bis auf Weiters nicht verkauft. Dennoch gilt die Fahrscheinpflicht. Elektronische Tickets sind bevorzugt zu benutzen. Fahrscheine sind, wenn möglich vor Fahrtantritt zu lösen.

Wir empfehlen unseren Verkehrsunternehmen die entsprechenden Rundschreiben des Verbandes Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV) zum neuartigen Corona-Virus sowie die VDV-Leitlinie zur Pandemieplanung in Verkehrsunternehmen. Zudem steht der RMV mit dem VDV sowie dem Land Hessen im ständigen Kontakt, um weitere Empfehlungen abzustimmen.

Für unsere Fahrgäste sind wir – wie auch bei Streiks und anderen Fällen höherer Gewalt – erster Ansprechpartner, wenn es darum geht, Informationen zur aktuellen Verkehrslage zu bekommen. Über unsere Kundenkanäle halten wir und der RMV sie auf dem Laufenden, auf welchen Buslinien zum Beispiel bis auf weiteres der Fronteinstieg ausgesetzt ist. Darüber hinaus stehen wir in engem Kontakt mit unseren Partnern), um weitergehende Informationen schnellstmöglich zu kommunizieren. Zum aktuellen Zeitpunkt bitten wir alle Fahrgäste, die allgemeinen Hygienehinweise zu berücksichtigen, wie zum Beispiel das Niesen in die Ellenbogenbeuge. Wir bitten die Fahrgäste um Verständnis.

Nähere Information unter www.vldw.de. Bei Fragen steht Ihnen auch die Mobilitätszentrale in Wetzlar unter 06441-4071877 oder per E-Mail mobi-wetzlar@vldw.de zur Verfügung.

VLDW mbH